Was ist Ortho-Bionomy®

Ortho-Bionomy® ist eine Kommunikations-Technik durch Kontakt und Bewegung und eine Grundhaltung der Begegnung in Respekt und Achtsamkeit.

Ortho-Bionomy® hilft, neue Wege der Selbstorganisation (wieder) zu entdecken und das ureigene, dem eigenen Wesen zu Grunde liegende „Lebens-Konzept“ zur Entfaltung zu bringen.

Die Ortho-Bionomy® sucht eine Entspannungsposition, indem sie dynamischen Körper- und Bewegungsmustern folgt. Der Organismus erfährt sich stressfrei und kann sich gezielt reorganisieren.

In der Ortho-Bionomy® wird der Mensch immer als Ganzes gesehen und behandelt.

Geschichte der Ortho-Bionomy®

Ortho-Bionomy® wurde von dem Osteopath und Judo-Meister Arthur Lincoln Pauls (1929-1997) in den 1970er-Jahren entwickelt. Sie verbreitete sich zuerst in Kanada und in den USA und wird seit 1986 in Europa gelehrt.

Die Ortho-Bionomy® kann als eine der Osteopathie verwandte Behandlungsform betrachtet werden. Sie wirkt grundsätzlich durch Anregung der natürlichen Autokorrektur-Reflexe. Dabei findet das Körpersystem in sein Gleichgewicht zurück.

In der Behandlung unterscheidet man strukturelle Techniken, dynamische Techniken und energetische Techniken. In den strukturellen Techniken wird mit Positionierung oder mit behutsamer Schubbelastung gearbeitet. Zudem werden auch isometrische und isotonische Übungen angewandt. Zu den dynamischen Techniken zählen Mobilisation, Reflex- und Balancierungstechniken, craniale und viszerale Techniken. Eine spezielle Form stellen energetische Techniken dar, wie zum Beispiel die Nutzung energetischer Reflexmuster, die über das Gewebe zu palpieren sind. Reize werden grundsätzlich behutsam, gezielt und sparsam eingesetzt. Es wird jeweils die freie und angenehmste Bewegungsrichtung unterstützt. Schmerzfreiheit während der Behandlung wird angestrebt. Die Wahrnehmung und die Rückmeldung des Patienten werden unbedingt respektiert. Die Behandlung wird als wohltuend und entspannend erlebt. Sowohl akut als auch langfristig können durch Dauerspannung gehaltene Muster in Haltung und Bewegung aufgelöst werden und eine höhere Geschmeidigkeit erzielt werden.

 

Der Name Ortho-Bionomy®

Ortho-Bionomy® bedeutet sinngemäß:

"den Gesetzen des Lebens folgend"

Der von Arthur Lincoln Pauls gewählte Untertitel

"The Evolvement of the original concept"

Die Entfaltung des ursprünglichen Konzepts

macht das wesentliche Merkmal der Methode deutlich.

Es gilt, die individuell angelegten Fähigkeiten zur Problembewältigung,

die persönlichen Ressourcen eines jeden Menschen,

zur Entfaltung zu bringen.

Praxis der Ortho-Bionomy®

Ortho-Bionomy® hilft dem Menschen, seinen Körper besser zu verstehen und dessen Bedürfnisse zu respektieren.

 

Der Körper wird durch behutsame Hinführung (Hands-on-Praxis) zur eingenommenen Körperhaltung auf seine Fehlhaltung aufmerksam gemacht und löst die Spannungen aus einem körpereigenen Verständnis. Es gilt, die individuell angelegten Fähigkeiten zur Problembewältigung, die persönlichen Ressourcen eines jeden Menschen, zur Entfaltung zu bringen.
Reize werden grundsätzlich behutsam, gezielt und sparsam eingesetzt. Es wird jeweils die freie und angenehmste Bewegungsrichtung unterstützt. Schmerzfreiheit während der Behandlung wird angestrebt. Die Wahrnehmung und die Rückmeldung des Patienten werden unbedingt respektiert. Die Behandlung wird als wohltuend und entspannend erlebt. Sowohl akut als auch langfristig können durch Dauerspannung gehaltene Muster in Haltung und Bewegung aufgelöst werden und eine höhere Geschmeidigkeit erzielt werden.

Wo wird Ortho-Bionomy® unterstützend wirksam?

Ortho-Bionomy®

  • spricht den tiefen Stützapparat, die Muskulatur, das fasziale Gewebe, die Organe, das vegetative Nervensystem und die cranialen Pulse an

  • sorgt für Mobilisation: zur Wiedererlangung von geschmeidigen und ökonomischen Bewegungsabläufen bzw. zur Erweiterung des Bewegungsspielraumes

  • sorgt für Re-Balancierung der psychischen Komponente bei körperlichen Traumata

  • ist begleitende Unterstützung in belastenden Lebensphasen durch energetische Balancierung und Stärkung aufgrund muskulärer und faszialer Entspannung

  • ist unterstützende Hilfe und regt Selbstregulationsmechanismen an bei

    • chronischen und akuten muskulären und faszialen Verspannungen

    • Funktionellen Beschwerden aufgrund von Verletzungen, die auch in anderen Körperregionen liegen können

    • Erschöpfungszuständen, Burnout

    • Verminderung der Körpereigenwahrnehmung auf psychischer Ebene

    • Rehabilitation nach Operationen (Vorgespräch unbedingt notwendig)

Ortho-Bionomy®  ist KEINE Therapieform.

Sie dient der Gesundheitsvorsorge. Da sie zur (Tiefen-)Entspannung in Gewebe und Nervensystem führt, vermag sie das vegetative System in Balance zu bringen und durch vegetative Reaktionen und energetische Reflexe den Selbstregulationsprozess des Körpers anzuregen. Symptome und Schmerzen, die Sie nicht zuordnen können, sind immer zuvor ärztlich abzuklären.

Die Ortho-Bionomy® ist Teil eines Gesundheitsvorsorgepaktes der Merkur-Versicherung und kann auch für den Gesundheitshunderter der SVS eingereicht werden.

Die Ortho-Bionomy® ist in Österreich ein Teilgewerbe der Massage.

Ortho-Bionomy®

speziell für Musiker*innen, Tänzer*innen, darstellende Künstler*innen

für Durchlässigkeit, Präsenz und Charisma

  • bei akuten oder chronischen Verspannungen 

  • bei akuten oder chronischen Irritationen oder Fehlstellungen von Gelenken (z.B. Hexenschuss, Schiefhals…) 

  • zur längerfristigen Begleitung an der Arbeit von Haltung und Aufrichtung 

  • zur Förderung der Durchlässigkeit des gesamten Körpers (Bewegungsfluss, Öffnung von Resonanzräumen) 

  • zur Förderung von Präsenz und Ausstrahlung 

  • zur Förderung der Tiefenentspannung und Stressresistenz